Geothermie

Referat über Geothermie
Dienstag, 20. September 2011
20:00, Kleiner Saal Gemeindezentrum

Geothermie

Das Erdbeben in Japan und die damit einhergehende Katastrophe haben uns deutlich gemacht, wie wichtig ein Ausstieg aus der Kernenergie für uns und unsere Nachkommen ist und bleibt. Es gilt deshalb, alle erneuerbaren Energiequellen auszubauen und Alternativen zur Kernenergie zu suchen. Die Stadt St. Gallen plant mit ihrem Projekt der Geothermie neue Wege. Sicher ist es auch für uns interessant zu erfahren, wie die Stadt St. Gallen ihren Energiebedarf auch in Zukunft sichern will und welche Schritte sie dabei gehen wird.

„Der Untergrund von St. Gallen bietet beste Voraussetzungen zur Nutzung der Geothermie, der unerschöpflichen Energiequelle aus dem Erdinnern. Die Stadt will diese Energie gewinnen und damit einen grossen Schritt zur Umsetzung des Energiekonzepts 2050 machen, mit dem die Energieeffizien erhöht und der Ausstoss von CO2 markant gesenkt werden soll. Das Geothermie-Kraftwerk ist aber nicht nur gut für das Klima, es macht St. Gallen auch unabhängiger von fossilen Brennstoffen wie Erdöl, Erdgas und Kohle. Weil die Ressourcen vor Ort liegen, werden zudem Arbeitsplätze und Einkommen geschaffen – die Wertschöpfung bleibt in der Region.“
Herr Michael Sonderegger, Projektleiter der Sankt Galler Stadtwerke, wird uns das Projekt erläutern und uns den Stand der bisherigen Abklärungen aber auch der getätigten Arbeiten näher bringen. Wir sind überzeugt, zusammen mit Herrn Sonderegger und allen Interessierten der Geothermie einen umfassenden Einblick in ein neues Gebiet der Energiegewinnung erhalten zu können.

Der Vortrag ist öffentlich, der Eintritt frei!
Die Lesegesellschaft Dorf freut sich auf zahlreichen Besuch!

Vibrationsfahrzeuge

für die seismischen Messungen bei Eggersriet

Lesegesellschaft Dorf, 9038 Rehetobel, michael@mrkunz.ch