Open-Air-Kino 2015

Open-Air-Kino
Freitag, 14. August 2015,
19:30, Dorf 3 (hinter Lenggenhager)


Wir laden Sie herzlich ein zum Film im Hof der Familie Lenggenhager, Dorf 3, Rehetobel.
Baröffnung 20.15 Uhr
Filmstart 21.00 Uhr
Bei schönem Wetter können Sie im Freien sitzen, bei schlechtem Wetter in der Garage. Vergessen Sie nicht, evt. ein Sitzkissen oder eine warme Decke mitzunehmen.

Eintritt Fr. 10.—

Organisation: Brigitt Bachmann und Ursula Hanselmann
Sponsor: Lesegesellschaft Dorf Rehetobel

Film - Kann das Liebe sein

Brigitt Bachmann und Ursula Hanselmann laden wieder ein zum gemütlichen Open-Air-Kino auf dem Hof der Familie Lenggenhager. Die Bar eröffnet um 19:30 Uhr. Der Film wird nach dem Eindunkeln gezeigt.

Auf dem Programm steht "Kann das Liebe sein?" mit Sandrine Bonnaire und Lucas Vincent in den Hauptrollen.
Lucas ist ein wohlhabender Geschäftsmann, der jedoch in der Vergangenheit kein Glück mit den Frauen hatte. Nach einer zerbrochenen Liebe verfiel er vor vier Jahren in Depressionen und brachte so seine Firma an den Rand des Ruins; seine Ehefrau wiederum hat ihn mit dem gemeinsamen Sohn verlassen und führt nun in den USA gegen Lucas einen Sorgerechtsstreit. Eines Tages trifft Lucas im Foyer seiner Firma auf die Künstlerin Elsa, die in seinem Auftrag ein Keramikfresko für den Boden der Halle schaffen soll. Lucas verliebt sich sofort in Elsa, verärgert sie jedoch gleichzeitig, weil das Fresko ursprünglich deutlich grösser werden sollte und er nun von dem verhältnismässig kleinen Bodenbild wenig angetan scheint. Elsa packt ihre Sachen und geht. Da Lucas sie jedoch wiedersehen will, macht er ihr deutlich, dass er den Auftrag nie zurückgezogen hat. Bei einem Essen stimmt Elsa der Weiterarbeit zu, da sie das Geld braucht.
Um eine Depression wie vor einigen Jahren zu verhindern, setzt Lucas Privatdetektiv Roland Christin auf Elsa an. Der ehemalige Geheimagent verwanzt nicht nur Elsa, sondern installiert in ihrer Wohnung Kameras und durchleuchtet ihr Geschäfts- und Privatleben. Bald weiss Lucas alles von Elsa, die mit ihrer Cousine zusammenlebt und einen kleinen Neffen hat. Um mit ihr über Keramik reden zu können, lässt Lucas den berühmten Keramiker Professor Della Ponte aus Italien einfliegen, der ihm eine Kurzeinführung zur Keramik gibt. Mit dem Wissen trumpft Lucas schliesslich beim gemeinsamen Abendessen mit Elsa auf, die jedoch irritiert reagiert, dass Lucas so einfach über bedeutende Menschen verfügen kann. Beide landen am Ende in ihrer Wohnung, doch reagiert Lucas gehemmt, weil er weiss, dass die Wohnung mit zahlreichen Kameras versehen ist. Er geht schliesslich überstürzt und Elsa hält von nun an Abstand.
Weil seine Mitarbeiterin Jeanne Larozière hinter seinem Rücken firmenfeindliche Geschäfte tätigt, entlässt Lucas sie. Nach einer gemeinsamen Nacht mit Lucas hat sich auch Elsa in ihn verliebt. Larozière verrät ihr jedoch aus Rache, dass sie von Lucas rund um die Uhr überwacht wird. Lucas hat unterdessen angeordnet, dass Roland Christin die Überwachung abbricht. Elsa überrascht ihn in ihrer Wohnung, als er gerade die Kamers entfernt, und bricht wenig später mit Lucas. Der verfällt in tiefe Depressionen. Heimlich aufgenommene Videos in seiner Wohnung, die Lucas am Boden zerstört zeigen, spielt Roland schließlich Elsa zu, die nun erkennt, dass Lucas sie wirklich liebt. Bevor er in die USA aufbricht, um um seinen Sohn zu kämpfen, versöhnen sich beide in einem Hotel – wobei erneut Roland ein wachsames Auge auf sie hat.
(Handlung nach: Wikipedia)

Lesegesellschaft Dorf, 9038 Rehetobel, michael@mrkunz.ch