Lesung Peter Eggenberger

Lesung von Peter Eggenberger
7. November 1999, 20:00 Uhr
Restaurant "Löwen"

„Druss ond drii“ heisst das neueste Buch aus dem der Journalist und Dialekt-Schriftsteller Peter Eggenberger vorab heitere Kostproben las. Im neuen Löwensääli konnte die Präsidentin der Lesegesellschaft Dorf, Katharina Sutter, über 30 Literatur- und Humorfreunde im Alter von 3 bis 80 Jahren zu diesem besonderen Abend begrüssen.
Dreierlei Geschichten finden sich in Eggenbergers Buch „Druss ond drii“: Erinnerungen an frühere Zeiten, die auch andere gemacht haben könnten, Beschreibungen von Originalen unserer Region und Geschichten „aus dem Leben des Jetzt“.
In seinen kurzweiligen, humorvollen Geschichten erinnert uns Peter Eggenberger nicht nur an Menschen, die in der Region lebten wie zum Beispiel der Konsul Lutz, der Sängervater Tobler oder die dicke Berta und Kathrinchen und Seppetoni, die Zwerge vom Sulzbach. Er bringt uns auch einen heimatlichen Dialekt näher, der wie fast alle anderen appenzellischen Dialekte langsam verschwinden. „Aber was solls“, meinte Eggenberger augenzwinkernd zum Thema, „in 50 Jahren spricht ehwieso alles Englisch“.
Als Tribut ans Rechtobel las er seine Notizen zur Bären-Frieda, jener legendären Rechtöblerin, die mit einer guten Portion Phantasie und Witz aus dem Bären im Robach flugs ein Urwaldhaus machte.
Ein begeisterter Applaus der Zuhörer beendete nach einer guten Stunde den, Teil „für Geist und Gemüt“. Für den Leib sorgten dann die Wirtsleute vom Löwen mit „Khacket's ond“ oder „Chäshörnli“.

(Gekürzter Bericht von Emanuel Hörler, "Rechtobler Gmäändsblatt", November/Dezember 1999)

Peter Eggenberger, „Druss ond drii“ (ISBN 3-85882-254-X). Erhältlich beim Appenzeller Verlag.

Lesegesellschaft Dorf, 9038 Rehetobel, michael@mrkunz.ch